Ausstellungen und Projekte

 

 

 

Facetten der

Weib l ICH keit

Ausstellung vom 11. Oktober bis 3. November.

Michaela Acker | Marina Bast | Gisela Engert | Bärbel Gottschalk | Bärbel Holtkamp | Anette Kaplan | Anna Krishnan | Antje Michael | Tatiana Mints | Reda Richter | Yan Rechtmann | Malgo Scholz | Katharina Tebbenhoff | Sidel Thiele

Collage, Fotografie, Installation, Malerei, Performance, Skulptur – Alle Bereiche der Bildenden Kunst sind vertreten.

In die Universalität der weiblichen Empfindungen und Erfahrungen taucht diese Ausstellung ein.
14 Künstlerinnen positionieren sich sehr unterschiedlich. Sinnlich direkt, deskriptiv, plakativ, mythisch oder poetisch. Das Wagnis ihrer subjektiven Interpretationen zeigt ihr vielfältiges Interesse an der Herausforderung weitere Facetten der Weiblichkeit zu entdecken. Die Beiträge umfassen Skulptur, Collage, Druck, Fotografie, Malerei, Performance und Installation.


Ausstellungsdauer:
Die Ausstellung ist vom 11. Oktober bis 3. November.

Vernissage:
am 11. Oktober um 19:00 Uhr
Mit Performance von Yan Rechtmann um 20:00 bis 20:20

Ort:
Die Ausstellung findet statt in den Galerieräumen des BBK Frankfurt in der Hanauer Landstrasse 89 in 60314 Frankfurt-Ostend

Öffnungszeiten:
Montag 18:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag – Samstag 15:00 bis 19:00 Uhr

Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Vergangene Ausstellungen und Projekte:

 

2017 Einzelausstellung "Gefühlsbilder" im Physio-Lymph-Centrum Konstanz

 

2016 Teilnahme am "94. Weihnachtsmarkt Frankfurter Künstler"

          in der Paulskirche Frankfurt

 

2016 Teilnahme an der Jubiläumsausstellung "70 Jahre BBK Frankfurt"

          in der Galerie der Bildenden Künste des BBK Frankfurt

 

2016  24. Juni bis 17. Juli  Gemeinschaftsausstellung "Die Neuen 2015"

          in der Galerie der Bildenden Künste des BBK Frankfurt

 

2016  16. April bis 18. Juni Ausstellung "Erinnerungsstücke" in der Stadtteilbibliothek

          Frankfurt am Main-Rödelheim

 

2015  Teilnahme an der Künstleraktion "Künstlerpicknick" im Platanenhain der 

          Mathildenhöhe in Darmstadt

          gezeigt wurde: "Monument" (Öl auf Leinwand 2015, 40 x 50 cm)

 

2014 Gemeinschaftsausstellung "Archetypen" in den Räumlichkeiten des Campus Naturalis

          in Frankfurt am Main

          gezeigt wurde: "Anima" (Pastellkreide und Buntstift auf Papier, 2014, 50 x 85 cm)

 

2013 Teilnahme an "Kunst am Fluss" im Rahmen des Nachbarschaftsfests "Brückenfest am

         Blauen Steg" in Frankfurt am Main-Rödelheim

         gezeigt wurden: Bildserie "Waschmaschinen"; Kunstaktion: Waschtag": An einer

         Wäscheleine aufgehängte Outline-Zeichnungen von Kleidungsstücken, die von den

         Festbesuchern bemalt, beschmiert, bekleckst werden durften.

 

2012 Teilnahme an "Kunst am Fluss" im Rahmen des Nachbarschaftsfests "Brückenfest am

          Blauen Steg" in Frankfurt am Main-Rödelheim

          gezeigt wurden: "2 Kinder am Strand" (Öl auf Leinwand, 2012, 120 x 100 cm)

                                        "Wiese" (Öl auf Leinwand, 2012, 160 x 120 cm)

 

2006 Ausstellung "Malerei, Illustration, Grafik" des Kulturellen Förderkreises Buchschlag im

           Bürgerhaus Sprendlingen zusammen mit dem Künstler Tino Bastian

           gezeigt wurden: Holzschnitte (Weißlilienschnitt) zum Thema "Vergewaltigung", sowie

           Aktzeichnungen und "Farblandschaften" (freie Druckgrafik)

 

1997 Diplomausstellung der Studierenden der Fachhochschule Mainz, Fachbereich

         Kommunikationsdesign im Foyer des SWR in Mainz

         gezeigt wurden: Holzschnitte (Weißlilienschnitt) mit weiblichen Akten zum Thema

         "Auseinandersetzung mit dem Thema der Vergewaltigungsproblematik", dazu Zitate von

         betroffenen Frauen (Siebdruck)

Ich bin für Sie da

Montag08:00 - 15:00
Dienstag09:00 - 13:00
16:00 - 20:30
Freitag14:00 - 18:00

Weitere individuelle Termine nach Vereinbarung

 

Telefon: +49 171 6089538+49 171 6089538

E-Mail: anette_kaplan@yahoo.de

 

Nutzen Sie auch gerne direkt das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kaplan heißt der Tiger